• AKTUELL

Bücher gehören zu den angenehmen

Seiten des Lebens!

 

_____________________

Suleika öffnet die Augen

Jachina, Gusel

Erscheinungsjahr : 2017

EUR 22,95 inkl. MwSt.
versandkostenfrei

Sie kam aus Mariupol

Wodin, Natascha

Erscheinungsjahr : 2017

EUR 19,95 inkl. MwSt.
versandkostenfrei

Ein Tag im Herbst

Ameri-Siemens, Anne

Erscheinungsjahr : 2017

EUR 19,95 inkl. MwSt.
versandkostenfrei

 

Wir sind Partner von

dem offenen Netzwerk der Bücherfreunde.

_____________________

Der Lärm der Zeit

Barnes, Julian

innerhalb von 24 Stunden versandfertig / abholbereit

Erscheinungsjahr : 2017

m Mai 1937 wartet ein Mann jede Nacht neben dem Fahrstuhl seiner Leningrader Wohnung darauf, dass Stalins Schergen kommen und ihn abholen. Der Mann ist der Komponist Schostakowitsch, und er wartet am Lift, um seiner Familie den Anblick seiner Verhaftung zu ersparen.
Die Gunst der Mächtigen zu erlangen, hat zwei Seiten: Stalin, der sich plötzlich für seine Musik zu interessieren scheint, verlässt noch in der Pause die Aufführung seiner Oper 'Lady Macbeth von Mzensk'. Fortan ist Schostakowitsch ein zum Abschuss freigegebener Mann. Durch Glück entgeht er der Säuberung, doch was bedeutet es für einen Künstler, keine Entscheidung frei treffen zu können? In welchem Verhältnis stehen Kunst und Unterdrückung, Diktatur und Kreativität zueinander, und ist es verwerflich, wenn man sich der Macht beugt, um künstlerisch arbeiten zu können?
In diesem Roman von Julian Barnes wird das von Repressionen geprägte Leben von Schostakowitsch in meisterhafter Knappheit dargestellt - ein großartiger Künstlerroman, der die Frage der Integrität stellt und traurige Aktualität genießt.

 

 

 

 

Ein Lesevergnügen

Als Europas Herrscher eine große Familie war

Das Buch, über das man spricht

Sie werden über dieses Buch sprechen wollen: "Ein wenig Leben" ist ein unvergleichlich mutiger Roman über Freundschaft als wahre Liebe.

"Ein wenig Leben" handelt von der lebenslangen Freundschaft zwischen vier Männern in New York, die sich am College kennengelernt haben. Jude St. Francis, brillant und enigmatisch, ist die charismatische Figur im Zentrum der Gruppe - ein aufopfernd liebender und zugleich innerlich zerbrochener Mensch. Immer tiefer werden die Freunde in Judes dunkle, schmerzhafte Welt hineingesogen, deren Ungeheuer nach und nach hervortreten. "Ein wenig Leben" ist ein rauschhaftes, mit kaum fasslicher Dringlichkeit erzähltes Epos über Trauma, menschliche Güte und Freundschaft als wahre Liebe. Es begibt sich an die dunkelsten Orte, an die Literatur sich wagen kann, und bricht dabei immer wieder zum hellen Licht durch.

"Ein exzessiver Roman. ... Es gibt nicht viele Bücher, die man verschlingt - und die dich verschlingen." Peter Pisa, Kurier, 30.01.17

"Dieses Buch macht fassungslos. ... Diese mitreißende, aber auch alles verschlingende Emotionalität treibt Hanya Yanagiharas Literatur an und auch über die Grenzen. Das ist ein Kunststück. Uns tut keine Sekunde leid, die wir mit diesem Buch verbracht haben. ... Am Ende wünscht man sich, es würde weitergehen. Noch ein wenig Lesen, bitte. Aber los wird man das Buch ohnehin nicht mehr." Andreas Platthaus, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.01.17

"Ein Feuerwerk von einem Roman, mitleidlos und berührend. ... Ein Buch, für das es sich auszahlt, die Welt eine Woche lang auszusperren. ... Das Buch löst einen wahren Schüttelfrost der Gefühle aus. Man möchte mit den Figuren lachen, mit ihnen feiern, sie beschützen, sie trösten. Andere hingegen möchte man mit Zähnen und Klauen in Stücke reißen, bis nichts mehr von ihnen übrig ist. ... 'Ein wenig Leben' zeigt die 'Conditio humana' in ihrer abgründigsten Schwärze und in ihrem wärmsten Licht. All das tut das Buch in einer Sprache, die sich zwischen Sachlichkeit und ungewöhnlichen, poetischen Bildern einpendelt." Doris Kraus, Die Presse, 28.01.17

"Ein sprachmächtiger Anti-Bildungsroman. ... Der Kunstfertigkeit der Autorin verdankt sich die Sogwirkung dieses Romans, der man sich kaum entziehen kann." Karin Janker, Süddeutsche Zeitung, 28.01.17

 

Bov Bjerg - Auerhaus

Bitte nicht vor 18 sterben, oder die Leichtigkeit der Jugend

Bov Bjerg beschwört in 'Auerhaus' die Freiheit der Jugend. Er macht das so klug, so witzig, so unterhaltsam, dass man selber gerne noch einmal jung wäre. Sechs Freunde und ein Versprechen: Ihr Leben soll nicht in einem Ordner mit der Aufschrift Geburt ? Schule ? Arbeit ? Tod abgeheftet werden. Deshalb ziehen sie gemeinsam ins Auerhaus. (Auerhaus ist lautmalerisch aus dem Titel des Popsong Our House der britischen Gruppe Madness gebildet. Der Sound der 80er.) Sie gründen eine Schüler-WG auf dem Dorf irgendwo im schwäbischen. Aber sie wollen nicht nur ihr Leben retten, sondern vor allem das ihres besten Freundes Frieder. Denn der ist sich nicht so sicher, warum er überhaupt leben soll. Mit seinen Freunden zusammen wohnt er im Auerhaus. Gerade 18 geworden haben sie im Haus seiner Großeltern eine WG gegründet. Sie sind nicht einfach so ausgezogen, sondern sie sind mit Frieder zusammengezogen, der nach einem Selbstmordversuch nicht mehr in der Klinik bleiben muss, aber auch nicht alleine sein soll und nicht bei seinen Eltern wohnen möchte. Und nun erleben sie die erste Freiheit in der eigenen WG. Immer sturmfrei! Und doch müssen sie ihren Alltag organisieren und planen. Und immer sitzt ihnen die Angst im Nacken, dass Frieder es wieder versuchen könnte. Er hat jedoch niemandem etwas versprochen. Auerhaus ist ein wunderbares Buch vom Erwachsenwerden in einer Zeit, in welcher es noch kein Handy und kein Facebook gegeben hat. Es ist ein Roman vom letzten Sommer der Schulzeit, vom Überschwang, von der ersten Liebe, vom Abenteuer und vor allem von der Freundschaft.
Es ist ein Buch, in das man sich einfach fallen lassen und genießen kann ? sich zurückversetzt fühlt in die Zeit, als man selbst 18 gewesen ist, die Zeit des Unsinns und vielleicht die Zeit die man später einmal als ?Die beste Zeit meines Lebens? bezeichnen wird. Lesen Sie!!!

Auerhaus

Bjerg, Bov

innerhalb von 24 Stunden versandfertig / abholbereit

Erscheinungsjahr : 2017

Wir sind Partner von

dem offenen Netzwerk der Bücherfreunde.

 

 

 
 

Dieser kleine Vogel zeigt uns....

Penguin Bloom

Bloom, Cameron

innerhalb von 24 Stunden versandfertig / abholbereit

Erscheinungsjahr : 2017

 

... lesen Sie hier, warum!

 

_____________________

Reisen in der Goethezeit

Als Deutschland noch nicht Deutschland war

Preisendörfer, Bruno

innerhalb von 24 Stunden versandfertig / abholbereit

Erscheinungsjahr : 2017

 

1 Kilo Kultur

Braunstein, Florence

innerhalb von 24 Stunden versandfertig / abholbereit

Erscheinungsjahr : 2017

 

Rubbel die Katz oder wie man Wasser biegt

Rooch, Aeneas

innerhalb von 24 Stunden versandfertig / abholbereit

Erscheinungsjahr : 2017

 

Nachts in der Buchhandlung

_____________________

 

Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal mit aktuellen Neuerscheinungen:

hier klicken...

 

_____________________

 

Der Literaturkurier:

 

Der Newsletter der Residenz-Buchhandlung

Sind Sie an unseren Aktivitäten interessiert und möchten Sie über Neuerscheinungen, Buchbesprechungen und Sendetermine zu Literatur in Fernsehen und Radio informiert werden?

Dann abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

 

 

 

_____________________




FooterPaymentDisplay
Sicher & bequem bezahlen :
Rechnung PBIC Voucher
paypal
Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da!

 

Montag - Freitag 09.00 Uhr - 18.30 Uhr

 

Samstag            09.00 Uhr - 14.00 Uhr

 

Online IMMER

Wir sind schnell!

 

Bestellungen Mo-Fr bis 17:00 Uhr / Sa bis 13:30 Uhr können Sie am nächsten Werktag ab 9.00 Uhr selbst in der Buchhandlung abholen.

 

Bestellhotline: 06471 - 30024